Mit Officehund können Hundebesitzer Jobs finden, bei denen auch der Hund willkommen ist!



In Deutschland leben rund 10 Millionen Hunde. Um es diesen Hundebesitzern einfacher zu machen bei den vielen Jobangeboten auf dem Arbeitsmarkt eine Arbeitsstelle zu finden, bei der auch der Hund im Büro erlaubt ist, wurde Officehund ins Leben gerufen. 
Egal für welche Branche oder in welchen Berufsstand man gerade ist, bei Officehund können alle nach einem passenden Job suchen – vom Minijob bis zum Chefsessel wird alles geboten.

Wie funktioniert Officehund?

Wer auf der Suche nach einem Job ist, kann sich einfach kostenlos auf der Website registrieren und erhält dann alle passenden Jobangebote direkt per Mail zugeschickt und kann sich bei Interesse sofort bewerben. Alle Firmen die eine Stelle ausschreiben, bei der auch der Hund erlaubt ist, können sich aus verschiedenen Paketen das passende aussuchen. Für Teilzeitjobs, als auch für Vollzeitjobs gibt es das passende Paket. Dabei ist Officehund noch günstiger als anderen Anbieter auf den Jobmarkt und besticht dazu mit dem persönlichen Kontakt.

Officehund und Spendenvereine

Um mit jeder Jobanzeige auch noch etwas Gutes zu tun, spendet Officehund regelmäßig einen Teil der Einnahmen an soziale Projekte, die auf der Website nachzulesen sind – natürlich mit entsprechendem Nachweis.

Warum einen Bürohund?

Officehund ist von dem positive Effekt eines Bürohundes überzeugt und informiert auch auf der Website und den Social-Media-Kanälen regelmäßig über neue Erfolgsgeschichten, außerdem sind persönliche Gründe dafür verantwortlich Hundebesitzer bei der Jobsuche zu unterstützen. Jeder Hundebesitzer kennt die Suche nach einer passenden Hundebetreuung. Officehund ist davon überzeugt, dass gerade Hundebesitzer perfekte Arbeitnehmer sind, denn den Luxus des Hundes am Arbeitsplatz hat nicht jeder und somit wird dies mit einer höheren Motivation auf der Arbeit seitens des Arbeitnehmers gewürdigt.

Auf Facebook, Twitter und Instagram informiert Officehund immer über die neuesten Jobangebote und alle anderen interessanten Informationen im Bezug auf Bürohunde, aber auch über die Geschichte von Officehund.

 

Wieso gibt es Officehund?

Gegründet wurde Officehund aus dem gegebenen Anlass selber immer auf eine Hundebetreuung angewiesen zu sein und mit der Website anderen Hundebesitzern die Möglichkeit zu geben sich nicht zwischen dem Job und dem geliebten Haustier entscheiden zu müssen. Officehund hat sich den eigenen Hund zum Maskottchen gemacht. Kira ist durchweg auf den Social-Media-Kanälen zu sehen und freut sich immer darüber im Mittelpunkt zu stehen.

Ihr habt auch einen niedlichen Bürohund? Officehund freut sich immer über Fotos, die dann auch gerne auf Facebook & Co geteilt werden.

Wir freuen uns immer über ein Like auf Facebook, Twitter und Co.

Facebook: https://www.facebook.com/officehund.de/
Twitter: https://twitter.com/Officehund
Instagram: https://www.instagram.com/officehund.de/

Standort:


Ansprechpartner


Telefonnummer:
E-Mailadresse: